One simple Change: gesünder, fitter und stärker mit einer einfachen Änderung pro Monat

Die meisten von uns sind darum bemüht, gesünder zu leben. Doch den Anfang zu machen, ist oft eine Herausforderung. Sich gesund zu ernähren, regelmäßig Sport zu treiben und gleichzeitig noch genügend Zeit für Familie, Freunde und sich selbst zu finden, kann wie ein unerreichbares Ziel erscheinen. Wie wäre es, wenn Du nicht versuchst, all Deine Gesundheitsziele auf einmal zu verwirklichen? Setze Dir lieber erreichbare Ziele. Heute umgesetzte, kleine Veränderungen können morgen Deine Gesundheit entscheidend verbessern. Also, worauf wartest Du? Mach Dich auf den Weg zu einem gesünderen Lebensstil, mit „One Simple Change“.

Wenn Du 12 Monate lang jeden Monat ein neues Thema in Deinen Alltag integrierst, kannst Du nach einem Jahr eine irre Transformation hinlegen. Was Du länger als 21 Tage routiniert tust, wird zur Gewohnheit. Diesen Ansatz finde ich sensationell.

Eine kleine Veränderung pro Monat: so lassen sich Gewohnheiten einfacher ändern. Foto: amorimbiotec/Pixabay

Veränderungen einfach in den Alltag integrieren mit der “One simple Change” – Methode

Also noch mal langsam: Du tust etwas einen Monat und es wird zur Gewohnheit. Den nächsten Monat tust Du etwas Neues wieder einen Monat und behältst die Routine des Vormonates aber auch weiterhin bei. Es ist megaeinfach und in jeden Alltag mit Arbeit und Familie integrierbar. Du musst dafür auch keinen Urlaub nehmen oder besonders viel Geld sparen.

Stöbere gerne durch meine monatlichen Vorschläge und lass Dich inspirieren, direkt zu starten. Oder finde Deine eigenen Themen, die Dich kicken und die Du mit viel Freude und Motivation sofort umsetzen möchtest.

Hier meine Ideen, wie Du starten kannst und welche Auswirkungen die einzelnen Themen auf Dich und Dein Wohlbefinden haben können. Und bedenke: jede Geschichte ist dabei anders und beginnt bei Dir selbst.

Monat 1

One simple Change Idee 1:

Mehr Energie für Deine Zellen

Starte im ersten Monat für all Deine Körperzellen mit den “Basics for Everybody” und zwar mit der Premium- und Omega Auslese. Du regelst damit die Energieproduktion in Deinen Zellen, die Produktion und Ausschüttung der Stoffwechselhormone und die Entsorgung nicht mehr benötigter Fettzellen. Jeder kann die Powerzwerge aus Obst, Gemüse und Beeren in seinen Alltag integrieren, egal ob Student, Eltern, Arbeitnehmer, Selbständiger, Chef oder Senior.

Wir brauchen keine Nahrungsergänzungsmittel sondern Obst, Gemüse und Beeren, die sogar offiziell für Kinder und Schwangere empfohlen werden. Die Auslesen geben Dir täglich das, was Du brauchst an Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen. Beim Obst und Gemüse kannst Du dann gern noch das essen, worauf Du wirklich Appetit hast und was Du in einer guten Qualität kaufen kannst.

Monat 2

One simple Change Idee 2:

Starte Deine Sportroutine

Im zweiten Monat geht es um das Thema Sport und Bewegung. Wähle, worauf Du Bock hast, z.B. 10.000 Schritte am Tag, tägliche Dehnung, Faszientraining. Du kannst z.B. anstatt des Fahrstuhls immer die Treppe nehmen. Oder mit dem Fahrrad auf Arbeit radeln. Geh joggen oder steh morgens 10 Minuten eher auf und genieße ein kleines Workout. Schreib mir einfach, wenn Du einen Trainingsplan für zu Hause brauchst. Einfache Übungen mit Deinem eigenen Körpergewicht sind Gold wert für Deinen Muskelaufbau, weil wir kein Fettverbrennungsorgan besitzen und eben nur ein fettarmer Muskel auch Fett verbrennt. 

 

Monat 3

One simple Change Idee 3:

Trinke mehr Wasser

Diesen Monat trinke täglich 0,5 bis 1 Liter mehr Wasser als bisher. Dadurch funktionieren viele Prozesse (Stoffwechsel, Gehirn, Schleimhäute, Nieren, Verdauung) in Deinem Körper reibungsloser. Einfach und wirksam tust Du Deiner inneren und äußeren Schönheit gut und Deine Haut wird reiner. Trinke, auch wenn Du keinen Durst hast, morgens nach dem Aufstehen direkt ein großes Glas lauwarmes Wasser, gern mit Zitrone. Dein Körper spült so die über Nacht entstandenen Stoffwechselprodukte schneller aus. Stell Dir eine transparente Wasserflasche oder eine Karaffe mit 1 Liter (aromatisiert mit Ingwer, Beeren, Gurken, Orangen-, Zitronenschalen) an den Arbeitsplatz. Dazu ein schönes Glas, das immer gut gefüllt ist. Trinke auch auf Arbeit mindestens ein Glas pro Stunde. Je mehr Du trinkst, umso besser kann auch Deine Premium- und Omega Auslese vom Körper aufgenommen werden.

 

Monat 4

One simple Change Idee 4:

Plane Dir vegetarische Mahlzeiten ein

Plane Dir diesen Monat pro Tag eine vegetarische Mahlzeit ein oder sogar zwei vegetarische Tage pro Woche. Deine Nahrung ist Deine Medizin und beeinflusst Deine Gesundheit, Dein Aussehen, Deine mentale Situation. Eine Ernährung mit Fleisch ist im Wesentlichen eine Gewohnheit. Das Hauptproblem heute bezüglich tierischer Produkte ist das „zu viel“. Und das bringt uns aus der Balance. Die pflanzenbetonte Ernährung bietet spannende Vorteile. Sie stärkt das Immunsystem, ist weniger fetthaltig, belastet den Verdauungstrakt weniger, übersäuert Dich nicht. Probiere es für 4 Wochen mit pflanzlich, vollwertig, abwechslungsreich/ vielseitig und nicht so viel von allem. Also ein gesundes Maß. Achte dabei auf Qualität vor Quantität. Zum Frühstück kannst Du z.B. den Complete Shake nutzen. Ein wissenschaftlich super ausbalanciertes pflanzliches Produkt. Deine Organe werden entlastet und Dein Stoffwechsel wird es lieben.

 

Monat 5

 One simple Change Idee 5:

Kurbele Deinen Stoffwechsel an

Diesen Monat darfst Du 30 Tage Deinen Stoffwechsel auf Hochtour bringen. Ein träger Stoffwechsel kann verschiedene Gründe haben. Ein Grund ist vielleicht, dass Du zu wenig isst und so Deinen nötigen Grundumsatz an Kalorien regelmäßig unterschreitest. Dann denkt Dein Körper, es ist eine Hungersnot ausgebrochen und fährt Deinen Stoffwechsel zurück. Ein zweiter Grund könnte das Thema Insulin sein. Wer abnehmen will, braucht eine insulinfreie Zeit, denn vor allem dann findet eine effektive Fettverbrennung statt und der Stoffwechsel funktioniert auf Hochtouren. Naschst Du häufig zwischen Deinen Hauptmahlzeiten?

Und so booste ich meinen Stoffwechsel

  • Ich kurbele ihn natürlich an mit Glucomannan und nutze dafür meinen Booster mit Grünteeextrakt, der mich zusätzlich wach macht und meinen Insulinspiegel konstant hält
  • Das Naschen zwischen den Hauptmahlzeiten verkneife ich mir. So können die Schlankhormone ihre Arbeit verrichten
  • Bevor ich wegen Zeitmangel nichts esse, nutze ich ein Completeprodukt (Shake, Riegel, Suppe), dass meinen Körper schnell und gesund mit allem Wichtigen versorgt

Monat 6

One simple Change Idee 6:

Reduziere Deinen Alkoholkonsum

Diesen Monat konsumiere bitte nur am Wochenende Alkohol. Im Vormonat hast Du Deinen Stoffwechsel auf Hochtouren gebracht.

Erstrebenswert wäre es doch, wenn Du dieses Level jetzt hältst. Alkohol hingegen stoppt die Fettverbrennung sofort und legt Deinen Stoffwechsel lahm. Das ist kontraproduktiv.

Probiere mal, was sich ändert, wenn Du nur am Wochenende Alkohol konsumierst. Von einem erholsameren Schlaf mal abgesehen ?

 

Ist es Dein Ziel, mit der "One simple Change" - Methode abzunehmen?

Mehr Tipps & Tricks zum Abnehmen findest Du hier.

Möchtest Du beweglicher oder muskulöser werden?

Ist es Dein Ziel mit der “One simple Change” – Methode fitter zu werden? Klicke hier.

Wünschst Du Dir mehr Vitalität und Energie?

Willst Du Deiner Müdigkeit den Kampf ansagen? Für mehr Infos klicke hier.

Monat 7

One simple Change Idee 7:

Integriere achtsame Pausen in Deinen Alltag

In den nächsten 4 Wochen geht es um Achtsamkeit. Tue regelmäßig etwas für Dich, für das Du Dir sonst nie Zeit nimmst. Vielleicht sind es auch Dinge, die Dir helfen, in Stresssituationen schnell und zuverlässig zurück in Deine Mitte zu kommen.

Lese ein Buch, male, backe, meditiere oder schreibe. Gehe in die Natur, lerne oder übe ein Instrument oder eine Sprache, besuche Freunde oder Familie. Verabrede Dich zum Essen oder Tanzen, faulenze einfach auf dem Sofa oder erstelle ein Fotobuch mit Erinnerungen.

 

Monat 8

One simple Change Idee 8:

Genieße einen Detox-Tag pro Woche

In diesem Monat legst Du einen Detoxtag pro Woche ein, z.B. mit grünen Smoothies. Zutatenmöglichkeiten: Banane/ Avocado/ Mango für die Cremigkeit. Dazu dann z.B. Feldsalat, Kokoswasser (ist genau wie Dein Blut isotonisch und unterstützt Deine Gehirnfunktion), Spinat, Staudensellerie, Kiwi, grüne Trauben, Ruccola, Gurke.

Du fragst Dich wozu? Manche Ernährungs- und Lebensgewohnheiten sind nicht optimal. Hinzu kommen Themen wie Klimawandel, Luftverschmutzung, Belastung durch chemische Substanzen, WLAN. Im Ergebnis fühlen wir uns im stressgeplagten Alltag antriebslos und müde. Daher boomt Detox, denn vielen ist die regelmäßige Entschlackung und Entgiftung ihres Körpers wichtig. Baue diesen Monat gern diese Nahrungsmittel in Deine Ernährung ein: Spargel, Ingwer, Kurkuma, grünes Blattgemüse, Kohl, Sauerkraut, Hülsenfrüchte, Leinsamen, Äpfel, Kräuter wie Petersilie, Rosmarin, Thymian, Salbei, Fenchel, Basilikum aber auch Nüsse, Oliven- und Leinöl. Sie unterstützen die Entgiftung. Das einfache “Grünzeug” ist das Lebensmittel mit der höchsten Nährstoffdichte. Das grüne in der Pflanze, das Chlorophyll, hat dieselbe Molekularstruktur wie das Hämoglobin, dass in den roten Blutkörperchen den Sauerstoff bindet. Je mehr grüne Dinge Du in Deine Ernährung integrierst, umso mehr Sauerstoff ist in Deinem Blut und umso gesünder fühlst Du Dich.

Monat 9

One simple Change Idee 9:

Beschäftige Dich mit dem Thema Darmreinigung

Integriere in diesem Monat ein oder zweimal eine Darmreinigung, denn da können sich bis zu 9kg Abfall ansammeln. Diese Gift- und Abfallstoffe beeinträchtigen die Verdauungstätigkeit und bergen gesundheitliche Risiken. Viele Krankheiten beginnen im Darm. Auch kann die Darmflora gestört sein, z.B. durch Medikamentenrückstände, einseitige Ernährung oder eine Antibiotika-Therapie. Einfach und schnell geht ein klassischer Einlauf mit einem Irrigator. In meinen Augen gehört ein solches Gerät in jeden Haushalt und auch auf jede Urlaubsreise:

N bei Kopfschmerzen „gammelt“ meist im Darm etwas vor sich hin
N wenn eine Erkältung oder andere Krankheit „angekrochen“ kommt, kann ein Einlauf den Ausbruch verhindern oder dafür sorgen, dass der Krankheitsverlauf nicht so heftig ist
N nach einer Familienfeier oder den Feiertagen fühlst Du Dich aufgebläht oder verstopft. Dann geht es Dir nach einem Einlauf definitiv besser
N und im Urlaub, wenn man sich durch die all-you-can-eat-Buffets mal den Magen verdirbt, schafft ein Einlauf auch Abhilfe

Monat 10

One simple Change Idee 10:

Reduziere Kaffee und Energydrinks

Diesen Monat überprüfe bitte Deinen Konsum von Kaffee und Energydrinks. Zuviel davon lässt Deinen Blutzucker ansteigen. Den genauen Grund konnte die Wissenschaft noch nicht finden. Wahrscheinlich verhindert Koffein den Abtransport von Glukose im Blut.

Genieße 1 oder 2 Tassen Kaffee und ersetze Deinen Kaffee am Nachmittag oder Deinen Energydrink am Abend durch Lift. Gesund und lecker mit 40mg natürlichem Koffein aus der Yerba Mate. Weniger als 30 Kalorien. Weniger als 2,5g Zucker. Vitamin B1, B2, B3, B5, B6 und B9 aus Mango, Guave und Zitronenschale.

Monat 11

One simple Change Idee 11:

Schränke Deinen Zuckerkonsum ein

Versuche, diesen Monat Deinen Zuckerkonsum einzuschränken, denn Zucker ist eines der größten Gifte in unserer Gesellschaft. Im 15. Jhd. haben die Menschen pro Jahr 20g Zucker zu sich genommen. Im 18. Jhd. stieg der Verbrauch schon auf 1.000g pro Jahr. Aktuell sind wir bei 35.000g. Unser Körper hat sich aber keinesfalls so stark verändert, dass er das so einfach wegstecken kann. Diabetes ist weit verbreitet und auch die damit verbundenen Folgen wie Seestörungen, Gefäßschäden, Leistungsabbau, Nierenversagen, Schäden im Herz-Kreislauf-System, Sexualstörungen, Nervenschäden, Durchblutungsstörungen.

Wir alle kennen die Themen in unseren Familien und sind monetär und emotional davon betroffen. Verzichte mal bewusst auf den Zucker im Kaffee und registriere auch Deinen unbewussten Zuckerkonsum. Sieh Dir die Inhaltsstoffe von verarbeiteten Lebensmitteln an. Du wirst überrascht sein, wo sich auch in herzhaften Dingen überall Zucker versteckt. Dein Körper und vor allem Dein Gehirn brauchen Zucker, aber bitte in der gesunden Variante. Ich nutze für eine gesunde Nascherei gerne getrocknetes Obst mit Wallnüssen, Mandeln und meinen Lieblingsriegel. Den habe ich immer im Auto, in der Hand- und Sporttasche. Anstatt beim Bäcker oder an der Tanke zu sündigen, weil ich schlecht vorbereitet bin.

 

Monat 12

One simple Change Idee 12:

Reduziere Produkte mit Weizen

Diesen Monat reduziere Produkte mit und aus Weizen. Das enthaltene Gluten wirkt in Deinem Körper chemisch genau wie Zucker. Es verklebt den Darm, erhöht die Entzündungswerte und viele Erkrankungen haben so ihren Ursprung. Das muss nicht bedeuten, dass Du für immer auf diese Lebensmittel verzichten sollst, aber wenn Du sie einschränken kannst, ist das eine super Sache.

Es gibt leckere gesunde Alternativen, z.B. Nudeln aus Kichererbsen, Linsen oder Buchweizen. Viele Bäcker führen auch reines Dinkel- oder Roggenbrot. Das enthält auch Gluten, aber den Weizen rauszulassen ist ein lohnenswerter Anfang.

Wenn Du es schaffst, jeden Monat einen dieser kleinen Punkte umzusetzen, dann wirst Du Dich in einem Jahr definitiv gesünder, fitter und stärker fühlen. Möchtest Du noch mehr Informationen zu diesem Thema? Du kannst mich gern für eine zusätzliche Beratung buchen oder gern auch in meine Facebook Gruppe kommen. Da gibt es viele Tipps & Tricks zur Umsetzung sowie Inspiration und Motivation durch Gleichgesinnte.

Komm gern in meine Facebook – Gruppe:

“Gesund, fit und stark mit Yvonne Petschow”

für noch mehr Tipps und Austauch zu allen Themen rund um Ernährung, Abnehmen, Bewegung und Muskelaufbau.

Klicke hier um direkt zur Gruppe zu kommen.

Ich bin Yvonne Petschow und Vitalitätscoach.

Hat ein gesunder Lifestyle Einfluss auf die Immunabwehr?

Und wird es auch in Zukunft Priorität haben, im Alter gesund zu sein?

Ich bin mir SICHER, es lohnt sich gerade JETZT, diese Fragen und Deine Sorgen in eine HANDLUNG umzusetzen … in einen endlich gesünderen Lifestyle.

Ich freu mich sehr, Dich dabei zu begleiten 😉

Nicht verpassen!

Großartige Neuigkeiten rund um Vitalität, Muskelaufbau und Abnehmen.

Hier eintragen.

 

Mein E-Mail Newsletter erscheint ungefähr 3-mal im Monat und ist jederzeit abbestellbar.